AZURJUNGFERN

Auf dieser Unterseite sind folgende Arten zu sehen:

HUFEISEN- AZURJUNGFER (Coenagrion puella)
Die Hufeisen- Azurjungfer kommt an Kleingewässern aller Art vor. In Europa ist sie hauptsächlich in Ost-, Südost- und Mitteleuropa weit verbreitet, ebenso kommt sie in Frankreich vor. In Spanien und Italien ist sie nur sporadisch anzutreffen. In Skandinavien besiedelt die Art nur die südlichen Landesteile. Die Flugzeit erstreckt sich in Mitteleuropa von April bis September.

 
151 - Hufi - 22.05.2018 - Altenberg.jpg

Foto: Osterzgebirge, Sachsen, Mai 2018

M200B - Hufi - 19.05.2019 - Lippitsch (1 von 1).jpg

Foto: Oberlausitz, Sachsen, Mai 2019

Foto: Weinböhla, Sachsen, Juni 2017

W800B - Hufi - Knappenrode  - 28.05.2022 (1 von 1).jpg

Foto: Oberlausitz, Sachsen, Mai 2022

Foto: Dölzig, Sachsen, Mai 2022

W400B - Hufeisen-Azurjungfer - 12.06.2016- Guteborn.jpg

Foto: Bucksche Schweiz, Brandenburg, Juni 2016 

Foto: Oberlausitz, Sachsen, Mai 2022

W300B - Hufi - Neschwitz - 10.05.2019 (1 von 1).jpg

Foto: Oberlausitz, Sachsen, Mai 2019

W500B - Hufi- KöH-Glauschnitz - 20.04.2018.jpg

Foto: Königsbrücker Heide, Sachsen, April 2018

 

FLEDERMAUS- AZURJUNGFER (Coenagrion pulchellum)
Diese Azurjungfernart besiedelt üppig bewachsene Klein- und Fließgewässer. In Europa ist sie hauptsächlich in Mittel-, Ost- und Südosteuropa verbreitet, ebenso kommt sie in Frankreich vor, fehlt aber auf der iberischen Halbinsel. In Skandinavien besiedelt die Art nur die südlichen Landesteile. Die Flugzeit erstreckt sich in Mitteleuropa von April bis September.

M100B - Fledermaus - Azurjungfer - 10.06.2016 - Welxande.jpg

Foto: Thiendorf, Sachsen, Juni 2016

M200B- Fledermaus - 19.05.2019 - Lippitsch (1 von 1).jpg

Foto: Oberlausitz, Sachsen, Mai 2019

Foto: Königsbrücker Heide, Sachsen, Mai 2022

Foto: Naturreservat Hällnäsküste, Schweden, Juli 2021

Foto: Dölzig, Sachsen, Mai 2022

Foto: Salzwedel, Sachsen-Anhalt, Juni 2019

W200B - Fledermaus - Döbra - 05.05.2019 (1 von 1).jpg

Foto: Oberlausitz, Sachsen, Mai 2019

W100B - Fledermaus - 04.05.2018 - Guteborn.jpg

Foto: Bucksche Schweiz, Brandenburg, Mai 2018 

W400B - Fledermaus - 25.05.2017 - Meissendorf (1 von 1).jpg

Foto: Meissendorf, Niedersachsen, Mai 2017 

W500B - Fledermaus - 25.05.2017 - Meissendorf (1 von 1).jpg

Foto: Meissendorf, Niedersachsen, Mai 2017 

MOND- AZURJUNGFER (Coenagrion lunulatum)
Die Mond- Azurjungfer bevorzugt saure, nährstoffarme Gewässer, Torfstiche, Tongruben und kleinere Heideweiher. In Europa kommt sie in Mittel- und Osteuropa sowie weiten Teilen Skandinaviens vor. Die Flugzeit erstreckt sich in Mitteleuropa von April bis Juli.

 
M300B - Mond- Azurjungfer - 01.06.2019 - Stade (1 von 1).jpg

Foto: Hagenah, Niedersachsen, Juni 2019 

M200B - Mond- Azurjungfer - 01.06.2019 - Stade (1 von 1).jpg

Foto: Hagenah, Niedersachsen, Juni 2019 

M100B - Mond- Azurjungfer - 01.06.2019 - Stade (1 von 1).jpg

Foto: Hagenah, Niedersachsen, Juni 2019 

W100B - Mond-Azur (-) - 31.05.2019 - Stade (1 von 1).jpg

Foto: Hagenah, Niedersachsen, Mai 2019 

FW1B-Hagenah-05-22-Bernhard-Deykowski.jpg

Foto erstellt von Bernhard Deykowski, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Hagenah, Niedersachsen, Mai 2022

Z100B - Mond- Azurjungfer - 12.05.2018 - Stade.jpg

Foto: Hagenah, Niedersachsen, Mai 2018 

 

SPEER- AZURJUNGFER (Coenagrion hastulatum)
Die Speer- Azurjungfer bevorzugt als Lebensraum Moore und anmoorige Gewässer, kommt aber auch an extensiv genutzten Teichen und Kleinseen vor. In Europa kommt sie vorwiegend in Mittel- und Osteuropa sowie weiten Teilen Skandinaviens vor. Die Flugzeit erstreckt sich in Mitteleuropa von April bis Juli.

M100B - Speer- Azur - KöH Glauschnitz - 08.05.2020 (1 von 1).jpg

Foto: Königsbrücker Heide, Sachsen, Mai 2020

M200B - Speer - 04.05.2018 - Guteborn.jpg

Foto: Bucksche Schweiz, Brandenburg, Mai 2018 

M500B - Speer - 12.05.2019 - KöhGlauschnitz (1 von 1).jpg

Foto: Königsbrücker Heide, Sachsen, Mai 2019

M600B - Speerazurjungfer - 20.06.2016 - Langes Moos, Italien.jpg

Foto: Langes Moos, Italien, Juni 2016 

M700B - Speer- Azur - KöH Glauschnitz - 06.05.2022 (1 von 1).jpg

Foto: Königsbrücker Heide, Sachsen, Mai 2022

Foto: Königsbrücker Heide, Sachsen, Mai 2020

W100B - Speer- Azurjungfer Weibchen - 31.05.2020 - KöH Glauschnitz (1 von 1).jpg

Foto: Dubringer Moor, Sachsen, April 2018

VOGEL- AZURJUNGFER (Coenagrion ornatum)
Die Vogel- Azurjungfer kommt an sonnigen, reich bewachsenen Bächen vor. Die Art ist in Europa sehr selten. Sie ist in Mittel- und Osteuropa nur lokal vertreten und kommt nur in Südosteuropa etwas häufiger vor. Die Flugzeit erstreckt sich in Mitteleuropa von Mai bis August.

 
M100B - Vogel-Azur - 07.06.2019 - Niederau (1 von 1).jpg

Foto: Niederau, Sachsen, Juni 2019

M300B - Vogel-Azur - Niederau - 27.05.2022 (1 von 1).jpg

Foto: Niederau, Sachsen, Mai 2022

W100B - Vogel-Azur- 10.06.2019 - Niederau (1 von 1).jpg

Foto: Niederau, Sachsen, Juni 2019

W300B - Vogel-Azur - 07.06.2019 - Niederau (1 von 1).jpg

Foto: Niederau, Sachsen, Juni 2019

W200B - Vogel-Azur - 07.06.2019 - Niederau (1 von 1).jpg

Foto: Niederau, Sachsen, Juni 2019

 

HELM- AZURJUNGFER (Coenagrion mercuriale)
Die Helm- Azurjungfer bevorzugt ebenfalls sonnige, reich bewachsene Bäche. Die Art ist in Europa sehr selten und ist in Mitteleuropa nur lokal vertreten. In Westeuropa kommt sie etwas häufiger vor. Die Flugzeit erstreckt sich in Mitteleuropa von Mai bis August.

M100B - Helm - 10.06.2017 - Dölzig (1 von 1) - Kopie.jpg

Foto: Dölzig, Sachsen, Juni 2017

Foto: Salinas, Spanien, Mai 2021

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

Foto: Dölzig, Sachsen, Mai 2022

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

M600B - Helm Azurjungfer - Maria - Rio Caramel - 07.06.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

Foto: Campo de San Juan, Spanien, Juni 2022

W100B - Helm- Azur - Salinas - 29.05.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Salinas, Spanien, Mai 2021

W200B - Helm- Azur - Salinas - 29.05.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Salinas, Spanien, Mai 2021

W300B - Helm Azurjungfer - Maria - Rio Caramel - 06.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

NORDISCHE AZURJUNGFER (Coenagrion johanssoni)
Die Nordische Azurjungfer besiedelt Waldmoore und in Wäldern gelegene Seen mit reicher Vegetation. In Europa kommt die in Asien weit verbreitete Art in Skandinavien, dem Baltikum und Russland vor. Die Flugzeit erstreckt sich in ihrem europäischen Verbreitungsgebiet von Juni bis Anfang August.

 
M100B - Nordische Azurjungfer - Rude - 26.07.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Örebro, Schweden, Juli 2021

M300B - Nordische Azurjungfer - Nuuksio NP FIN - 30.07.2022 (1 von 1).jpg

Foto: Nuuksio Nationalpark, Finnland, Juli 2022

M200B - Nordische Azurjungfer - Nuuksio NP FL - 30.07.2022 (1 von 1).jpg

Foto: Nuuksio Nationalpark, Finnland, Juli 2022

Foto: Nuuksio Nationalpark, Finnland, Juli 2022

GABEL- AZURJUNGFER (Coenagrion scitulum)
Die Gabel- Azurjungfer besiedelt besonnte stehende Gewässer mit reichhaltiger aquatischer Vegetation. In Europa kommt die Art häufiger in West-, Süd- und Südosteuropa vor und breitet sich als Klimawandelgewinner immer weiter nach Mittel- und Osteuropa aus. Einzelne Vorkommen gibt es auch im Süden Englands. In Skandinavien und im Baltikum fehlt die Art. Die Flugzeit erstreckt sich in ihrem europäischen Hauptverbreitungsgebiet von April bis September.

 
M100B - Gabel- Ugijar - 05.06.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Ugijar, Spanien, Juni 2021

M200B - Gabel - Ugijar - 3.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Ugijar, Spanien, Juni 2021

M300B - Gabel - Ugijar  - 04.06.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Ugijar, Spanien, Juni 2021

M600B - Gabel - Salinas - 29-05 (1 von 1).jpg

Foto: Salinas, Spanien, Mai 2021

M650B - Gabel - Ugijar - 03-06 (1 von 1).jpg

Foto: Ugijar, Spanien, Juni 2021

M700B- Gabel - Ugijar - 03-06 (1 von 1).jpg

Foto: Ugijar, Spanien, Juni 2021

M800B - Gabel - Salinas - 29-05 (1 von 1).jpg

Foto: Salinas, Spanien, Mai 2021

M400B - Gabel- Azurjungfer m - Salinas - Laguna des Archidonas - 29.05.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Salinas, Spanien, Mai 2021

W100B - Gabel- Azurjungfer W - Ugijar - 04.06.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Ugijar, Spanien, Juni 2021

W200B - Gabel - Ugijar - 3.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Ugijar, Spanien, Juni 2021

W500B - Gabel- Azurjungfer W - Ugijar - 04.06.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Ugijar, Spanien, Juni 2021

W600B - Gabel- Azurjungfer W - Ugijar - 03.06.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Ugijar, Spanien, Juni 2021

W400B - Gabel - Ugijar - 3.06.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Ugijar, Spanien, Juni 2021

X100B - Gabel - Salinas - Laguna des Archidonas - 29.05.2021.jpg (1 von 1).jpg

Foto: Salinas, Spanien, Mai 2021

SÜDLICHE AZURJUNGFER (Coenagrion caerulescens)
Die Südliche Azurjungfer besiedelt gut besonnte Bäche und Flüsse mit reichhaltigem Pflanzenbewuchs. In Europa fliegt die Art auf der Iberischen Halbinsel, in Südfrankreich, im Süden Italiens und den Mittelmeerinseln Sizilien, Sardinien und Korsika sowie auf den Balearen. Die Flugzeit erstreckt sich in ihrem europäischen Verbreitungsgebiet von Mai bis August. 

 
M100B - Südl. Azurjungfer - Maria - Rio Caramel - 06.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

M200B - Süd. Azurjungfer -  Maria - Rio Caramel - 07.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

M500B -  Südl. Azurjungfer - Maria - Rio Caramel - 06.06.2021.jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

M550B - Süd. Azurjungfer -  Maria - Rio Caramel - 07.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

M600B - Südliche Azurjungfer - Maria - 06.06.2021.jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

M700B - Südliche Azurjungfer - Maria - 06.06.2021.jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

M300B - Süd. Azurjungfer -  Maria - Rio Caramel - 07.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

M400B - Süd.Azurjungfer - Maria - Rio Caramel - 07.06.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

W100B - Süd. Azurjungfer -  Maria - Rio Caramel - 07.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

W200B - Süd. Azurjungfer -  Maria - Rio Caramel - 07.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

W300B - Süd. Azurjungfer -  Maria - Rio Caramel - 07.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

W400B - Südliche Azurjungfer W - Maria - 07.06.2021 (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

W600B - Süd. Azurjungfer -  Maria - Rio Caramel - 07.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

Foto: Maria, Spanien, Juni 2022

W500B - Süd. Azurjungfer -  Maria - Rio Caramel - 07.06.2021 (1 von 1).jpg (1 von 1).jpg

Foto: Maria, Spanien, Juni 2021

HAUBEN- AZURJUNGFER (Coenagrion armatum)
Die Hauben- Azurjungfer besiedelt mit Seggen, Binsen, Schilf oder Rohrkolben bestandene Moore und flachgründige Weiher. Die Art ist offenbar stark anfällig gegen steigende Durchschnittstemparaturen und ein sich veränderndes Niederschlagsregime und gilt unter den Libellen als Klimawandelverlierer. Die Verbreitungsgrenze der Art verschiebt sich immer mehr nach Norden, sodass diese in Europa nur noch in Skandinavien und Nordosteuropa angetroffen werden kann. Die Restbestände aus dem äußersten Norden Schleswig-Holsteins dürften unterdessen erloschen sein. Die Flugzeit der Art ist kurz und erstreckt sich in ihrem europäischen Verbreitungsgebiet auf ein Zeitfenster von Mai bis Juli. 

 

Foto erstellt von Thorsten Stegmann, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Schleswig-Holstein, Mai 2017 

Foto erstellt von Thorsten Stegmann, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Schleswig-Holstein, Mai 2009 

M400bB-Thorsten-Stegmann-Mai17-Nordfriesland (3 von 1).jpg

Foto erstellt von Thorsten Stegmann, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Schleswig-Holstein, Mai 2017 

Foto erstellt von Vladimir Onishko, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Moskau, Mai 2018 

Foto erstellt von Thorsten Stegmann, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt:
Schleswig-Holstein, Mai 2009 

Foto erstellt von Thorsten Stegmann, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt:
Schleswig-Holstein, Mai 2009 

Foto erstellt von Vladimir Onishko, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Borovkovo, Mai 2021 

Foto erstellt von Vladimir Onishko, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Borovkovo, Mai 2021 

Foto erstellt von Thorsten Stegmann, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Schleswig-Holstein, Mai 2009 

BILEKS AZURJUNGFER (Coenagrion hylas)
Bileks Azurjungfer (auch Sibirische Azurjungfer genannt) besiedelt sowie vegetationsreiche Buchten von Seen und Fließgewässern. Die in Asien verbreitete Art kommt in Europa nur im Lechtal in Österreich sowie im östlichen Teil des Uralgebirges sowie im Oblast Achangelsk in Russland vor. Ein Vorkommen auch in Finnland wird nicht ausgeschlossen, Nachweise hierzu fehlen aber bislang. Die Flugzeit der Art erstreckt sich in ihrem mitteleuropäischem Verbreitungsgebiet von Ende Mai bis Anfang August.

 
M100bB-Lola-Smirnova-Tyagun-02-06-20 (3 von 1).jpg

Foto erstellt von Lola Smirnova, mit deren Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Tyagun, Russland, Juni 2020 

M200bB-Lola-Smirnova-Tyagun-02-06-20 (3 von 1).jpg

Foto erstellt von Lola Smirnova, mit deren Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Tyagun, Russland, Juni 2020 

W100bB-Lola-Smirnova-Tyagun-02-06-20 (3 von 1).jpg

Foto erstellt von Lola Smirnova, mit deren Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Tyagun, Russland, Juni 2021 

W200bB-Lola-Smirnova-Tyagun-02-06-20 (3 von 1).jpg

Foto erstellt von Lola Smirnova, mit deren Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Tyagun, Russland, Juni 2020 

KRETISCHE AZURJUNGFER (Coenagrion intermedium)
Die Kretische Azurjungfer besiedelt Bäche und Teiche in der Umgebung von Galeriewäldern. Die Art kommt endemisch nur auf der Insel Kreta vor. Die Flugzeit der Art erstreckt sich in ihrem Verbreitungsgebiet von Ende April bis Mitte August.

 
M100bB-Phil-Benstead-Kreta-07-18.jpg

Foto erstellt von Phil Benstead, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Kreta, Juli 2018 

STEPPEN- AZURJUNGFER (Coenagrion ecornutum)
Die Steppen- Azurjungfer besiedelt Steppenseen und vegetationsreiche, langsam strömende Fließgewässer. Die in Asien weit verbreitete Art kommt in Europa nur im europäischen Teil des Uralgebirges vor. Die Flugzeit der Art erstreckt sich in ihrem europäischen Verbreitungsgebiet von Ende Mai bis Mitte Juli.

 
M100B-Onishko-Korfowski-25-07-20.jpg

Foto erstellt von Vladimir Onishko, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Korfowski, Russland, Juli 2020 

Foto erstellt von Lola Smirnova, mit deren Genehmigung mit
Artmerkmalen versehen und hier gezeigt:
Korfowski, Russland, Juli 2022 

Foto erstellt von Lola Smirnova, mit deren Genehmigung mit
Artmerkmalen versehen und hier gezeigt:
Korfowski, Russland, Juli 2022 

Foto erstellt von Vladimir Onishko, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt:
Korfowski, Russland, Juli 2020 

BAIKAL- AZURJUNGFER (Coenagrion glaciale)
Die Baikal- Azurjungfer (teilweise unglücklicherweise auch Taiga- Azurjungfer benannt, dieser Name ist aber für die in Nordamerika vorkommende Art Coenagrion resolutum, engl. Taiga- Bluet bereits fremdvergeben) besiedelt vegetationsreiche Weiher und kleinere Seen. Die in Asien weit verbreitete Art kommt in Europa nur im europäischen Teil des Uralgebirges vor. Die Flugzeit der Art erstreckt sich in ihrem europäischen Verbreitungsgebiet auf die Monate Juni und Juli.

 
M100Bb - Onishko-Nachodka-21.07-17 (3 von 1).jpg

Foto erstellt von Vladimir Onishko, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Nachodska, Russland, Juli 2017