GEISTERLIBELLEN

Auf dieser Unterseite sind folgende Arten zu sehen:

WESTLICHE GEISTERLIBELLE (Boyeria irene)
Die Westliche Geisterlibelle besiedelt Bäche und Flüsse mit schattigen Uferabschnitten. In Europa beschränkt sich ihr Verbreitungsgebiet auf Frankreich, die iberische Halbinsel, Italien und die Mittelmeerinseln Korsika, Sardinien und Sizilien. In Mitteleuropa kommt die Art allenfalls lokal im Süden Deutschlands und der Schweiz vor. Die Flugzeit erstreckt sich von Mai bis September.

 
M100Bwix - Westliche Geisterlibelle - Ch

Foto: Chaliers, Frankreich, Juli 2020  

M200Bwix - Westliche Geisterlibelle - Ch

Foto: Chaliers, Frankreich, Juli 2020  

M500B - West. Geisterlibelle - Jimena de la Frontera - Rio Hozgaranta - 31.05.2021.jpg

Foto: Jimena de la Frontera, Spanien, Mai 2021  

M600B - West. Geisterlibelle - Jimena de la Frontera - Rio Hozgaranta - 31.05.2021.jpg

Foto: Jimena de la Frontera, Spanien, Mai 2021  

M700B - Westliche Geisterlibelle - El Colmenar - 04.06.22 (1 von 1).jpg

Foto: El Colmenar, Spanien, Juni 2022  

M800B - Westliche Geisterlibelle m - El Colmenar - 04.06.22 (1 von 1).jpg

Foto: El Colmenar, Spanien, Juni 2022  

W100B - Westliche Geisterlibelle - El Colmenar - 04.06.22 (1 von 1).jpg

Foto: El Colmenar, Spanien, Juni 2022  

W200B - Westliche Geisterlibelle w - El Colmenar - 04.06.22 (1 von 1).jpg

Foto: El Colmenar, Spanien, Juni 2022  

KRETISCHE GEISTERLIBELLE (Boyeria cretensis)
Die Kretische Geisterlibelle besiedelt kleine Bäche und Flüsse in Galeriewäldern. Die Art kommt endemisch nur auf der Insel Kreta vor, wo sie stark gefährdet ist. Die Flugzeit erstreckt sich in ihrem Verbreitungsgebiet von April bis Oktober.

 
M100bB-Phil-Benstead-Kreta-07-18 (3 von 1).jpg

Foto erstellt von Phil Benstead, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Kreta, Juli 2018 

Foto erstellt von Erland Refling Nielsen, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Kreta, August 2021 

Foto erstellt von Erland Refling Nielsen, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Kreta, August 2021