KLEINE ZANGENLIBELLE (Onychogomphus forcipatus)

Die Kleine Zangenlibelle besiedelt bevorzugt Bäche und Flüsse, aber auch Seeausflüsse und Brandungsufer größerer Seen. In Europa kommt die Art außer auf den britischen Inseln, dem nördlichen Skandinavien und den Mittelmeerinseln Korsika und Sardinien überall vor, wobei die Verbreitung von Südeuropa nach Norden hin abnimmt. Die Art kommt in drei Unterarten vor, die sich insbesondere in der Thoraxzeichnung und Augenfarbe unterscheiden. Ich werde daher alle drei Unterarten der Reihe nach vorstellen und auf die Merkmale der Unterarten konkret eingehen. Die Flugzeit erstreckt sich in Mitteleuropa von Mai bis September.  

 

 

M250N (B)wix - Kleine Zangenlibelle -  L

UNTERART: FORCIPATUS

kommt vor in: Mittel- und Nordfrankreich, Mitteleuropa, Ost- und Südosteuropa, Skandinavien

 

Foto: Laibacher Moor, Slowenien, Juni 2017 

Foto: Laibacher Moor, Slowenien, Juni 2020

M200N (B)wix - Kleine Zangenlibelle -  L

Foto: Laibacher Moor, Slowenien, Juni 2017 

M100wix (B) - Kleine Zangenlibelle, Laib

Foto: Laibacher Moor, Slowenien, Juni 2017 

Foto: Kravica, Bosnien & Herzegowina, Juni 2017  

W200 (N) Bwix - Kleine Zangenlibelle - 0

Foto: Vojce, Slowenien, Juli 2020 

W100 (N) Bwix - Kleine Zangenlibelle - V

Foto: Velike Bloke, Slowenien, Juli 2020 

UNTERART: UNGUICULATUS

kommt vor in: Südfrankreich, Spanien, Italien einschließlich Sizilien

 

M500N Bwix - Westliche Kleine Zangenlibe

Foto: Truccazzano, Italien, Juli 2020 

Foto: George de la Ceze, Frankreich, Juli 2020 

M800W Bwix - Kleine Zangenlibelle - Geor

Foto: George du Gardon, Collias, Frankreich, Juli 2020 

Foto: George de la Ceze, Frankreich, Juli 2020 

M950W Bwix - Kleine Zangenlibelle - Parc

Foto: Parco Lombardo del Ticino, Mailand, Italien, Juli 2020 

W800 (W) Bwix - Kleine Zangenlibelle - P

Foto: Parco Lombardo del Ticino, Mailand, Italien, Juli 2020 

W700 (W) Bwix - Kleine Zangenlibelle - G

Foto: George de la Ceze, Frankreich, Juli 2020 

W500 (W) Bwix - Kleine Zangenlibelle - G

Foto: George de la Ceze, Frankreich, Juli 2020 

Foto: George de la Ceze, Frankreich, Juli 2020 

UNTERART: ALBOTIBIALIS 

kommt vor in und auf: Türkei, griechische Inseln, Zypern

 

W930 Ö (B2) - Östl. ZL - 17.09.18- Kanav

Foto: Kanaviou, Zypern, September 2018

Foto: Kanaviou, Zypern, September 2018

zange.JPG

GROSSE ZANGENLIBELLE (Onychogomphus unactus)

Die Große Zangenlibelle besiedelt bevorzugt Bäche und Flüsse. In Europa kommt die Art in Südfrankreich, auf der iberischen Halbinsel und Italien vor. Die Flugzeit erstreckt sich von Mai bis September.  

 

 

M100B - Große Zangenlibelle - Parco Loma
 

Foto: Parco Lombardo del Ticino, Mailand, Italien, Juli 2020 

W300B - Große Zangenlibelle - Parco Loma

Foto: Parco Lombardo del Ticino, Mailand, Italien, Juli 2020 

Foto: Parco Lombardo del Ticino, Mailand, Italien, Juli 2020 

W100B - Große Zangenlibelle - Parco Loma

Foto: Parco Lombardo del Ticino, Mailand, Italien, Juli 2020 

 

BRAUNE ZANGENLIBELLE (Onychogomphus costae)

Die Braune Zangenlibelle besiedelt bevorzugt strömungsberuhigte Abschnitte von Bächen und Flüssen, die einen sandigen oder kiesigen Grund haben. In Europa kommt die Art ausschließlich auf der Iberischen Halbinsel vor. Die Flugzeit erstreckt sich dort von Mai bis August. 

M100B1 - AvH - Spanien 2017.jpg

Foto erstellt von Antoine van der Heijden, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Spanien 2017 

W100B1 - AvH - Spanien - 2017.jpg

Foto erstellt von Antoine van der Heijden, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Spanien 2017 

W200B2 - AvH-Sp17.jpg

Foto erstellt von Antoine van der Heijden, mit dessen Genehmigung mit Artmerkmalen versehen und hier gezeigt: Spanien 2017